merken
Dresden

Geschirrspüler löst Wohnungsbrand aus

Die Dresdner Feuerwehr musste am frühen Samstagmorgen in die Johannstadt ausrücken. Offenbar war ein Geschirrspüler in einer Wohnung in Brand geraten.

Über eine Drehleiter gelangten die Feuerwehrleute am Samstagmorgen in eine Wohnung in Dresden-Johannstadt. Dort brannte ein Geschirrspüler.
Über eine Drehleiter gelangten die Feuerwehrleute am Samstagmorgen in eine Wohnung in Dresden-Johannstadt. Dort brannte ein Geschirrspüler. © Roland Halkasch

Dresden. Ein Geschirrspüler hat in Dresden-Johannstadt offenbar einen Wohnungsbrand ausgelöst. Am frühen Samstagmorgen, gegen 2 Uhr, wurde die Feuerwehr in die Striesener Straße gerufen, wo das Gerät nach derzeitigem Kenntnisstand brannte.

Als die Berufsfeuerwehr eintraf, drang bereits Rauch aus der Wohnung. Es sollen keine Personen zu Schaden gekommen sein, da die Bewohner zum Brandzeitpunkt nicht anwesend waren. Die Feuerwehrleute konnten den Brand zügig unter Kontrolle bringen und löschen. Anschließend wurde die Wohnung belüftet.

Anzeige
Online Tag der offenen Tür beim DRK
Online Tag der offenen Tür beim DRK

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 20. Januar 2021, in virtuellen Räumen statt.

Als die Feuerwehr eintraf, drang bereits Rauch aus der Wohnung. Das Feuer konnte jedoch schnell gelöscht werden.
Als die Feuerwehr eintraf, drang bereits Rauch aus der Wohnung. Das Feuer konnte jedoch schnell gelöscht werden. © Roland Halkasch

Die Polizei ermittelt zur Brandursache. Die Striesener Straße war während der Löscharbeiten gesperrt. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden