merken
Dresden

Gewinnspiel-Mafia wieder in Dresden unterwegs

Zwei Dresdner sind am Mittwoch von Betrügern angerufen worden. Sie hätten gewonnen, gaukelten die Unbekannten ihnen vor. Dann wurden sie fordernd.

Zwei Dresdner sind am Donnerstag von Betrügern angerufen worden. Die Täter bekamen zum Schluss nur einen Piepton zu hören.
Zwei Dresdner sind am Donnerstag von Betrügern angerufen worden. Die Täter bekamen zum Schluss nur einen Piepton zu hören. © Klaus-Dieter Brühl (Symbolbild)

Dresden. Um 9 Uhr am Mittwochmorgen klingelt in Cotta das Telefon. Eine 69-Jährige hebt ab und grüßt den unbekannten Anrufer am anderen Ende. Dieser habe gute Nachrichten, sagt er. Er habe der Frau einen Gewinn von 38.000 Euro zu bieten.

Um das Geld zu bekommen, soll die Dresdnerin jedoch erst einmal welches zahlen. Genau 1.500 Euro wären nötig - Verwaltungsgebühren. Das hat sich die 69-Jährige offenbar nicht unter einem ernst gemeinten Gewinn vorgestellt. Sie durchschaut, dass es sich um einen Betrugsversuch handelt und legt auf, wie die Polizei am Donnerstag mitteilt. Nicht nur von diesem "Gewinn-Anruf" erfahren die Ermittler an diesem Tag.

Anzeige
Banksy erobert Dresden
Banksy erobert Dresden

Die Ausstellung „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt einen umfassenden Überblick und Einblick in das Gesamtwerk des Genies und Ausnahmekünstlers.

Etwas später, es ist kurz nach 12 Uhr, klingelt es auch bei einem 40-Jährigen in Leubnitz/Neuostra. Auch ihm winkten 38.000 Euro, gaukelt ihm der Anrufer vor. Er solle 500 Euro an Gebühren zahlen, um an das Geld zu kommen. Doch der Dresdner merkt, dass Verbrecher am Werk sind. Er beendet das Gespräch. (SZ)

Mehr zum Thema Dresden