Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

Haus nach Brand eines E-Scooters in Dresdner Wohnung evakuiert

Die Feuerwehr in Dresden musste in der Nacht zu Freitag einen Brand in einer Wohnung im Stadtteil Striesen löschen. Dort entzündete sich wohl der Akku eines E-Scooters beim Laden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In einer Wohnung an der Eilenburger Straße in Dresden-Striesen ist in der Nacht zu Freitag ein Feuer ausgebrochen.
In einer Wohnung an der Eilenburger Straße in Dresden-Striesen ist in der Nacht zu Freitag ein Feuer ausgebrochen. © Roland Halkasch

Dresden. In Dresden-Striesen wurde ein Mehrfamilienhaus aufgrund eines Wohnungsbrandes evakuiert. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte sich der Akku eines E-Scooters beim Laden entzündet, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr am frühen Freitagmorgen drang dichter Rauch aus dem Fenster der betroffenen Wohnung an der Eilenburger Straße. Die Einsatzkräfte löschten den Brand in wenigen Minuten und legten den Akku zur Abkühlung in ein Wasserbad.

Vierzehn Bewohner des Hauses wurden temporär in einem Bus der Dresdner Verkehrsbetriebe untergebracht. Die Brandwohnung ist derzeit unbewohnbar, alle anderen konnten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens war zunächst nicht bekannt. (dpa)