merken
Dresden

Hitlergrüße im Dresdner Hechtviertel

Ein Mann zeigt den verbotenen Gruß immer wieder. Dann schreitet die Polizei ein.

Die Polizei hat am Montag einen Mann gestellt, der immer wieder den Hitlergruß auf offener Straße zeigte.
Die Polizei hat am Montag einen Mann gestellt, der immer wieder den Hitlergruß auf offener Straße zeigte. © Symbolbild: Rene Meinig

Dresden. Die Polizei ermittelt gegen einen 37-jährigen Deutschen. Er soll am Montagnachmittag an einer Parkbank an der Hechtstraße mehrfach den verbotenen Hitlergruß gezeigt haben.

Alarmierte Polizisten konnten die Identität des Mannes feststellen. Sie sprachen ihm einen Platzverweis aus und fertigten eine Anzeige, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der 37-Jährige muss sich nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Anzeige
Familienmodelle der Natur
Familienmodelle der Natur

Steppenzebras, Zebramangusten und Nandus ziehen ihren Nachwuchs ganz unterschiedlich auf.

Mehr zum Thema Dresden