merken
Dresden

Hitlergruß vor Dresdner Tankstelle skandiert

Passanten hatten den Mann in der Nacht zum Mittwoch beobachtet und die Polizei gerufen. Diese kontrollierte erst einmal auf Alkohol.

Die Polizei hat in Dresden einen Mann aufgegriffen, der rechte Parolen skandiert haben soll.
Die Polizei hat in Dresden einen Mann aufgegriffen, der rechte Parolen skandiert haben soll. © Rene Meinig (Symbolbild)

Dresden. Vor einer Tankstelle in Seidnitz hat ein Mann in der Nacht zum Mittwoch den Hitlergruß skandiert. Zeugen hatten ihn beobachtet und die Polizei gerufen. Die Beamten eilten zur Bodenbacher Straße und konnten den Verdächtigen schnell ausfindig machen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der 26-Jährige habe unter Alkoholeinfluss gestanden. Ein Test bei ihm ergab einen Wert von über 2,4 Promille. Aktuell ermittelt der Staatsschutz gegen den Mann wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Anzeige
Augen auf beim Küchen-Kauf
Augen auf beim Küchen-Kauf

Wer auf der Suche nach einer neuen Küche ist, sollte Wert auf professionelle Beratung und Planung vor Ort legen, zum Beispiel bei Hülsbusch in Dresden und Weinböhla.

Mehr zum Thema Dresden