merken
Dresden

Karikaturen to go an der Ostra-Allee

Die elf Glaskästen vor dem Haus der Presse wurden neu in Szene gesetzt – und mit Humor bestückt.

Vor dem Haus der Presse an der Ostra-Allee gibt es seit Kurzem viel zu Lachen.
Vor dem Haus der Presse an der Ostra-Allee gibt es seit Kurzem viel zu Lachen. © SZ

Dresden. Bis vor Kurzem waren hier die historischen Leuchtbuchstaben zu Hause, die einst die Fassade des markanten Hochhauses an der Ostra-Allee schmückten. Nun sind die Glaskästen zu einer „Galerie to go“ umfunktioniert worden.

Zur Premiere darf gelacht werden: Die Kästen wurden mit Einreichungen des vergangenen Deutschen Karikaturenpreises bestückt. Bisher konnten diese Werke aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht gezeigt werden. Nun sollen die rund 60 Karikaturen bis Anfang September in einer von der Dresdner Galerie Sillack kuratierten Ausstellung zu sehen sein.

Anzeige
„Wir geben zurück, was wir erhalten haben“
„Wir geben zurück, was wir erhalten haben“

Den Dresdnern war während der Jahrhundertflut 2002 bundesweit geholfen worden. Nun will Dresden den aktuellen Hochwasseropfern helfen.

„Spaziergänger und Besucher können bequem entlangschlendern und die in den Glaskästen ausgestellten Werke bewundern, open air und gratis“, sagt Susann Puschke, Marketingchefin der DDV-Mediengruppe.

Neben dem Standort am Haus der Presse sind auch am Kraftwerk Mitte Karikaturen in Schaufenstern zu sehen. „Auf unserem Gelände hängen noch einmal zwölf Werke“, sagt die dortige Arealmanagerin Luisa Klemm. „Wir freuen uns, damit auch unseren Besuchern ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können.“

Weiterführende Artikel

75 Jahre SZ - Karikaturisten gratulieren

75 Jahre SZ - Karikaturisten gratulieren

Auf Seite 1 der gedruckten SZ bekommen Karikaturisten stets einen prominenten Platz. Hier revanchieren sie sich - und machten sich Gedanken zum Jubiläum.

Das ist der Sieger beim Karikaturenpreis 2020

Das ist der Sieger beim Karikaturenpreis 2020

Wolf-Rüdiger Marunde gewinnt den 21. Deutschen Karikaturenpreis. Er überzeugt mit lachhaften Motiven aus der Provinz und verbreitet Hoffnung im Lachdown.

Deutscher Karikaturenpreis 2020: Scherz lass nach

Deutscher Karikaturenpreis 2020: Scherz lass nach

Wenn alles wehtut, hilft nur noch lachen: Der Deutsche Karikaturenpreis 2020 trotzt allen Seuchen und Krisen. Am Wochenende werden die Sieger gekürt.

In der Galerie am Haus der Presse wird unterdessen ab Mitte September eine Fotoausstellung namens "Blickpunkt" mit außergewöhnlichen und preisgekrönten Pressefotografien zu sehen sein.

Die traditionsreichen Leuchtbuchstaben werden unterdessen sicher eingelagert und sollen bei Gelegenheit in die Glaskästen an der Ostra-Allee zurückkehren. (SZ)

Mehr zum Thema Dresden