merken
Dresden

Kellerbrand in Dresdner Hochhaus

Die Feuerwehr musste am Mittwoch ein Feuer in einem Wohnhochhaus in Dresden-Johannstadt löschen. Die Belüftung danach war aufwendig.

38 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren am Mittwoch damit beschäftigt, ein Feuer in einem Keller eines Wohnhochhauses zu löschen und den Brandrauch zu vertreiben.
38 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren am Mittwoch damit beschäftigt, ein Feuer in einem Keller eines Wohnhochhauses zu löschen und den Brandrauch zu vertreiben. © Roland Halkasch

Dresden. Die Dresdner Feuerwehr hat am Mittwochmittag einen Brand in einem Keller eines zehngeschossigen Wohnhochhauses in der Johannstadt löschen müssen. Als die Feuerwehr in der Hopfgartenstraße eintraf, drang bereits dichter, schwarzer Qualm aus einer Kellertür, teilt Sprecher Michael Klahre am Nachmittag mit.

Daraufhin sei ein Trupp unter Atemschutz mit einem Strahlrohr zur Brandbekämpfung in das Gebäude geschickt worden. Der Brand konnte gefunden und gelöscht werden. Der Rauch drang aber auch in benachbarte Hauseingänge ein, was umfangreiche Belüftungsmaßnahmen erforderte. Außerdem werden Messungen der Schadstoffkonzentration durchgeführt.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren insgesamt 38 Einsatzkräfte. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden