merken
Dresden

Lange Nacht der Wissenschaften online

Die Dresdner erhalten am 9. Juli wieder Einblick in die Welt der Wissenschaft in der Landeshauptstadt. Dieses Mal allerdings nur digital.

Eine Bratpfanne wird durch Magnete zum Schweben gebracht. Über solche wissenschaftlichen Phänomene können Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften staunen.
Eine Bratpfanne wird durch Magnete zum Schweben gebracht. Über solche wissenschaftlichen Phänomene können Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften staunen. © Archiv: Sven Ellger

Dresden. Erstmals wird die Lange Nacht der Wissenschaften in Dresden ausschließlich online stattfinden. Das teilt die Stadt am Dienstag mit.

Am Freitag, 9. Juli, können die Bürger die Veranstaltungen in der Zeit von 17 bis 24 Uhr online verfolgen. Unter dem Motto "Jetzt dämmert's!" präsentiert sich die Dresdner Wissenslandschaft mit zukunftsweisenden und innovativen Projekten, verspricht die Stadt.

Anzeige
Ab 1. August: Das Bildungsticket ist da!
Ab 1. August: Das Bildungsticket ist da!

Ab 1. August fahren Schülerinnen und Schüler für nur 15 Euro im Monat Bus und Bahn. Somit können sie das Bildungsticket bereits in den Ferien ausgiebig nutzen.

Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, erklärt: "Wenngleich die Wissenschaftsnacht nicht so umfangreich wie zuletzt noch 2019 stattfinden kann, ist auch das verkleinerte digitale Programm so vielfältig wie die Dresdner Wissenschaftslandschaft." Er kündigt einen Abend "mit Einblicken in die Dresdner Wissenschaft und Forschung zum digitalen Erleben, Lernen und Austauschen" an.

Veranstalter der Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften ist die Landeshauptstadt Dresden zusammen mit dem Netzwerk "Dresden – Stadt der Wissenschaften".

Das digitale Programm für den 9. Juli ist ab sofort einsehbar unter www.wissenschaftsnacht-dresden.de/programm. (SZ)

Mehr zum Thema Dresden