merken
Dresden

Explosion bei Laubenbrand in Dresden

In Pieschen wurde bei einem Feuer am Sonntag eine Gartenlaube zerstört, eine Frau kam in eine Klinik. Während der Löscharbeiten explodierte eine Gasflasche.

Eine Gartenlaube und ein benachbartes Gerätehaus in Dresden-Pischen wurden am Sonntag durch ein Feuer völlig zerstört.
Eine Gartenlaube und ein benachbartes Gerätehaus in Dresden-Pischen wurden am Sonntag durch ein Feuer völlig zerstört. © Christian Essler

Dresden. Durch ein Feuer ist eine Gartenlaube in Pieschen am Sonntag völlig zerstört worden, die Pächterin des Gartens musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Das teilte die Dresdner Feuerwehr am Montag mit. 

Die Kameraden wurden am frühen Nachmittag alarmiert und fanden die Laube in der Ilmenauer Straße brennend vor. Auch ein benachbartes Gerätehaus brannte bereits, eine weitere Laube wurde durch die enorme Hitze ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

"Während die Einsatzkräfte den nötigen Löschangriff aufbauten, kam es in der Laube zur lautstarken Explosion einer Gasflasche", teilt die Feuerwehr mit. Die Pächterin des betreffenden Gartens musste rettungsdienstlich betreut und in ein Dresdner Krankenhaus transportiert werden. 

Weil der Brand schnell bekämpft wurde, konnte sich das Feuer nicht weiter ausbreiten, erklärt die Feuerwehr. Gartenlaube und Gerätehaus waren jedoch nicht zu retten. Im Einsatz waren 24 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Altstadt und der Rettungswache Pieschen. Der Einsatz dauerte bis kurz nach 16 Uhr. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden