merken
Dresden

Lkw-Fahrer in Dresden hat über 2 Promille

Eigentlich will ein Lkw-Fahrer in Dresden-Altfranken nur wenden, dabei übersieht er aber gleich mehrere Autos. Ein Alkoholtest ergibt schnell den Grund dafür.

Die Dresdner Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen einen 42-jährigen Lkw-Fahrer.
Die Dresdner Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen einen 42-jährigen Lkw-Fahrer. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Ein Lkw-Fahrer hat in Dresden-Altfranken am Montagvormittag mehrere Autos auf dem Gelände eines Autohauses an der Rudolf-Walter-Straße beschädigt.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, fuhr der 42-Jährige mit einem Mercedes Actros samt Anhänger auf das Gelände, um zu wenden. Dabei beschädigte er sechs Autos unterschiedlicher Marken und verursachte einen Sachschaden von über 40.000 Euro.

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte dann fest, dass der Fahrer offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von rund 2,1 Promille.

Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Ukrainer ein. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden