Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

Mann begrapscht 16-Jährige in Dresdner Straßenbahn

Die Polizei sucht einen Mann, der eine Dresdnerin belästigt hat. Außerdem: Polizisten finden drei Kilo Drogen in Gorbitz. Alle Polizei-News aus Dresden.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Eine Jugendliche ist in der Straßenbahn sexuell belästigt worden. Jetzt sucht die Polizei den Täter.
Eine Jugendliche ist in der Straßenbahn sexuell belästigt worden. Jetzt sucht die Polizei den Täter. © Symbolfoto/Rene Meinig

Dresden. Ein Mann hat am Mittwochnachmittag eine 16-Jährige in der Straßenbahn der Linie 4 sexuell belästigt. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise. Wie die Beamten mitteilten, stieg der Täter gegen 16.10 Uhr in Radebeul an der Haltestelle „Zinzendorfstraße“ in die Straßenbahn.

Als die 16-Jährige vor der Haltestelle „Mickten“ aufstand, um auszusteigen, stellte sich der Mann vor sie und begrapscht sie. Anschließend stieg er aus der Bahn und entfernte sich in Richtung Sternstraße.

Der Unbekannte war etwa 1,80 Meter groß, ca. 40 Jahre alt und von kräftiger Statur. Er hatte ein rundliches Gesicht und trug eine dunkle Brille. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise. Sie ist unter der Telefonnummer 0351/4832233 erreichbar.

Polizei findet drei Kilo Crystal in Dresden-Gorbitz

Die Dresdner Polizei hat am Mittwochnachmittag in Gorbitz eine größere Menge an Drogen gefunden. Laut Angaben der Polizeidirektion sind in einem Mehrfamilienhaus am Tanneberger Weg Reinigungskräfte auf zwei Feinwaagen und eine Tasche mit mehreren Plastiktüten gestoßen. In den Tüten befand sich eine kristalline Substanz. Die Polizei geht von Crystal aus. Die Beamten haben die drei Kilogramm der Droge sichergestellt.
Die Kriminalpolizei ermittelt nun zum Eigentümer der Drogen.

In der Johannstadt brennt eine Kellerbox

Am Donnerstagvormittag hat es im Keller eines zehngeschossigen Hochhauses in der Johannstadt gebrannt. Dort waren Gegenstände in einer Kellerbox in Brand geraten. Die Ursache ist der Polizei zufolge noch nicht bekannt.

Die Flammen beschädigten auch Versorgungsrohre des Hauses. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Feuerwehr hat den Brand an der Florian-Geyer-Straße gelöscht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (SZ/luz)

Firma mit Slogan "Putin Versteher" beschmiert

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte ein Firmengebäude einer Firma an der Stuttgarter Straße mit dem Slogan "Putin Versteher" besprüht. Wie die Polizei mitteilte, hinterließen die Täter auf der Fassade des Gebäudes einen etwa 2,50 Meter hohen und 3 Meter langen Schriftzug mit Bezug zum Krieg in der Ukraine. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.