merken
Dresden

Mann verletzt Polizisten in Dresden

Ein 39-Jähriger randaliert im Rettungswagen. Als die Polizei dazukommt, wirft er einem Polizisten eine Glasflasche an den Kopf.

Gegen einen 39-jährigen Libyer wird unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.
Gegen einen 39-jährigen Libyer wird unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Ein 39-jähriger Mann hat am Montagabend einen Polizeibeamten in Dresden-Johannstadt mit einer Glasflasche angegriffen und verletzt. Das teilt die Polizei am Dienstag mit.

Polizisten waren demnach zu einem Rettungswagen auf der Striesener Straße gerufen worden, weil der 39-Jährige sich den Sanitätern gegenüber aggressiv verhielt. Als die Beamten eintrafen, randalierte er im Rettungswagen. Er griff eine Glasflasche und warf sie dem 34-jährigen Polizisten aus kurzer Distanz an den Kopf. Dieser musste seine Verletzungen in einem Krankenhaus versorgen lassen.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen und Umgebung
Ferientipps für Sachsen und Umgebung

Da ist sie endlich wieder, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben tolle Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen, Thüringen und darüber hinaus.

Die Beamten nahmen den 39-Jährigen fest. Gegen den Libyer wird nun unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt. (SZ)

Mehr zum Thema Dresden