merken
Dresden

Mauer am Dresdner Landtag beschmiert

In Dresden sind über Nacht mehrere große Graffitis aufgetaucht, die an den Anschlag in Hanau vor genau einem Jahr erinnern.

Über Nacht ist an der Mauer unterhalb des Dresdner Landtags ein riesiger Schriftzug aufgetaucht, der an eines der Mordopfer des rassistischen Anschlags in Hanau vor einem Jahr erinnert.
Über Nacht ist an der Mauer unterhalb des Dresdner Landtags ein riesiger Schriftzug aufgetaucht, der an eines der Mordopfer des rassistischen Anschlags in Hanau vor einem Jahr erinnert. © Tino Plunert

Dresden. In der Nacht zum Freitag ist in Dresden die Mauer am Elberadweg unterhalb des Landtages mit einem riesigen Schriftzug besprüht worden. Außerdem wurden zwei Hallen im Ostragehege beschmiert. Das teilt die Polizei am Freitag mit. Die Tatzeit gibt sie mit zwischen 22.15 und 1.20 Uhr an.

Der etwa elf Meter lange Schriftzug an der Mauer bezieht sich auf den Jahrestag des rassistischen Anschlags in Hanau und erinnert an eines der Anschlagsopfer: den 21-jährigen Said Nesar Hashemi.

Weiterführende Artikel

Gedenken an Anschlagsopfer in Hanau

Gedenken an Anschlagsopfer in Hanau

Der Anschlag in Hanau vor einem Jahr hat für Entsetzen in ganz Deutschland gesorgt. Wie es dazu kommen konnte, lässt ihre Angehörigen auch ein Jahr später nicht los.

Anschlag in Hanau: 84 Verfahren eingeleitet

Anschlag in Hanau: 84 Verfahren eingeleitet

Nach dem rassistischen Anschlag wird wegen zahlreichen Hasskommentaren im Internet ermittelt.

So lief der rassistische Terror in Hanau

So lief der rassistische Terror in Hanau

Ein Deutscher tötet in Hanau neun Menschen, seine Mutter und sich selbst. Der Täter war offenbar ein rechter Verschwörungstheoretiker.

Im Laufe des Freitags wurden im Stadtgebiet weitere Graffiti mit gleichem Bezug festgestellt, teile die Polizei mit. Die Höhe des Sachschadens sei derzeit noch unbekannt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (SZ)

Auch eine Wand in der Nähe der Yenidze wurde besprüht.
Auch eine Wand in der Nähe der Yenidze wurde besprüht. © Tino Plunert

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden