merken
Dresden

Mehr als 30 Autos in Dresden beschädigt

Ein Mann hat Spiegel abgetreten und Lack zerkratzt. Die Polizei nahm ihn schließlich in Gewahrsam.

Ein 32-Jähriger hat die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbracht. Zuvor trat er betrunken gegen über 30 Fahrzeuge in Dresden.
Ein 32-Jähriger hat die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbracht. Zuvor trat er betrunken gegen über 30 Fahrzeuge in Dresden. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Im Dresdner Hechtviertel hat ein 32-Jähriger am Freitagabend einen Schaden von mehr als 20.000 Euro verursacht. Der Deutsche randalierte auf der Rudolf-Leonhard-Straße, trat mit dem Fuß gegen insgesamt 33 dort geparkte Fahrzeuge unterschiedlicher Marken und Typen. Er zerkratzte den Lack und trat Spiegel ab, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Beamte fanden den Tatverdächtigen gegen 22.30 Uhr und nahmen ihn zunächst zur Ausnüchterung in Gewahrsam. Ein Alkoholtest ergab 1,9 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sei er wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. 

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden