merken
Dresden

Millionen für Dresdner Hochschulmedizin

Zwei Projekte der Hochschulmedizin in der Landeshauptstadt erhalten mehrere Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Die Medizinische Fakultät der TU Dresden am Uniklinikum.
Die Medizinische Fakultät der TU Dresden am Uniklinikum. © René Meinig

Dresden. Mit zwölf Millionen Euro fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG zwei Projekte der Dresdner Hochschulmedizin. Die Hälfte des Geldes geht an Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der Technischen Universität (TU) Dresden, die sich mit der Nebenniere beschäftigen, wie die TU am Dienstag mitteilte. Die andere Hälfte werde genutzt, um die gemeinsame Doktorandenausbildung der TU Dresden mit dem Kings College in London fortzusetzen. (dpa)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden