merken
Dresden

Mit Waffen in Dresdner Bahn hantiert

Eine Frau meldet der Polizei, dass zwei Männer in einer Straßenbahn mit Waffen herumspielen. Eine davon stellt sich als revolverförmiges Feuerzeug heraus.

Eine Schreckschuss-Pistole "Walther P22".
Eine Schreckschuss-Pistole "Walther P22". © Symbolbild: Oliver Killig/dpa

Dresden. Die Dresdner Polizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen zwei Männer im Alter von 36 und 39 Jahren. Eine Frau, die in der Nacht zu Dienstag in einer Bahn der Linie 13 mitfuhr, meldete über den Notruf bei der Polizei, dass die beiden mit Waffen herumhantierten.

Sofort eingesetzte Polizeibeamte konnten die Männer auf der Harkortstraße ausfindig machen. Der 36-Jährige hatte eine Schreckschusswaffe einstecken, sein Begleiter trug ein Feuerzeug in Form eines Revolvers bei sich. Die Beamten stellten die beiden Gegenstände sicher. (SZ)

Anzeige
Jetzt Ausbildung mit Herz sichern
Jetzt Ausbildung mit Herz sichern

Endspurt - jetzt geht es um alles! Denn das Ende der Schulzeit rückt in greifbare Nähe und damit auch die Chance auf einen der heiß begehrten Wunschausbildungsplätze.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden