merken
PLUS Dresden

Mordanklage nach Messerangriff bei Dresdner Party

Erst hat der 16-Jährige mitgefeiert. Dann hat er bei der illegalen Technoparty in der Dresdner Heide zwei Menschen angegriffen und beinahe getötet.

Die Staatsanwaltschaft hat einen 16-Jährigen angeklagt.
Die Staatsanwaltschaft hat einen 16-Jährigen angeklagt. ©  Archiv/René Meinig

Dresden. Es passierte am 30. August bei einer Party, mitten in der Nacht in der Dresdner Heide. Ein 16-jähriger Deutscher nimmt ein Messer und verletzt damit zwei Gäste so schwer, dass der Rettungsdienst gerufen werden muss. Die Opfer der Attacke, ein Mann und eine Frau, beide 21 Jahre alt, wären "mit hoher Wahrscheinlichkeit verstorben", hätten sie Ärzte in Dresdner Krankenhäusern nicht sofort auf Intensivstationen behandelt. Das teilte jetzt die Staatsanwaltschaft mit. "Die beiden Geschädigten werden voraussichtlich lebenslang gesundheitlich beeinträchtigt sein."

Der 16-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Jetzt hat ihn die Staatsanwaltschaft angeklagt. Der Vorwurf: versuchter Mord in zwei Fällen. Es sei davon auszugehen, dass der Beschuldigte die Tat aus Frust über die eigene, als unbefriedigend empfundene Lebenssituation begangen hat, so die Anklagebehörde. Es könne aber auch nicht ausgeschlossen werden, dass die Tat "aus Freude an der Vernichtung von Menschenleben oder völlig grundlos" begangen wurde. Die Polizei berichtete kurz nach der Tat, der 16-Jährige habe kurz zuvor gegenüber einem Partygast den Hitlergruß gezeigt.

Anzeige
Ihre Berufserfahrungen sichtbar machen
Ihre Berufserfahrungen sichtbar machen

Der neue „ValiKom Transfer“ - Alle Verfahren der IHK Dresden und Handwerkskammer Dresden wurden bisher erfolgreich beendet!

Das Landgericht Dresden wird nunmehr über die Eröffnung des Hauptverfahrens und die Zulassung der Anklage entscheiden. Auch ein Termin zur Hauptverhandlung wird vom Landgericht bestimmt. (SZ/csp)

Auf Sächsische.de möchten wir ganz unterschiedliche Erfahrungsberichte von Corona-Infizierten aus Dresden teilen. Wenn Sie die Erkrankung bereits überstanden haben und uns davon erzählen möchten, schreiben Sie uns an [email protected]ächsische.de.

Weiterführende Artikel

Versuchter Mord: Pfleger angeklagt

Versuchter Mord: Pfleger angeklagt

Ein Krankenpfleger soll Patienten nicht verordnete Medikamente gespritzt haben. Der Mann sitzt bereits wegen eines anderen Vergehens im Gefängnis.

Vor Messerstichen Hitlergruß gezeigt

Vor Messerstichen Hitlergruß gezeigt

Ein 16-Jähriger sticht in der Nacht zum Sonntag unvermittelt auf zwei 21-Jährige in der Dresdner Heide ein. Zuvor soll er sich rassistisch geäußert haben.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden