merken
PLUS Dresden

Motorradfahrer in Dresden schwer verletzt

Am frühen Morgen stoßen ein Auto und ein Motorrad zusammen. Danach muss eine zentrale Kreuzung in Dresden gesperrt werden.

Der Fahrer der roten Maschine wurde bei dem Unfall in Dresden schwer verletzt.
Der Fahrer der roten Maschine wurde bei dem Unfall in Dresden schwer verletzt. © Roland Halkasch

Dresden. Auf der Kreuzung Schweriner Straße/Könneritzstraße in Dresden sind am frühen Dienstagmorgen ein Auto und ein Motorrad zusammengestoßen. Bei dem Auto handelte es sich um einen VW Golf, der von einem 30-Jährigen gesteuert wurde. Mit dem Motorrad, einer Kawasaki, war ein 54-Jähriger unterwegs.

Er fuhr mit seiner Maschine um 5.30 Uhr auf der "Schweriner" stadtauswärts, teilte die Polizei mit. Zugleich fuhr der 30-Jährige mit dem Pkw auf der Schweriner Straße stadteinwärts. Er wollte auf die Könneritzstraße Richtung Marienbrücke abbiegen. Dabei kollidierte er mit dem Motorrad.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Der Biker wurde bei dem Unfall schwer verletzt, er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Die Kreuzung Schweriner Straße/Könneritzstraße war bis gegen 8 Uhr gesperrt. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden