merken
Dresden

Nach Unfallflucht in Dresden geschnappt

Anfang Juli fährt ein Radfahrer einen Mitarbeiter der Stadtreinigung in Dresden an und verletzt ihn schwer. Nun konnte der Verdächtige ermittelt werden.

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen Fahrradfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht.
Die Dresdner Polizei ermittelt gegen einen Fahrradfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Am Mittag des 3. Juli dieses Jahres wird ein Mitarbeiter der Dresdner Stadtreinigung auf der Enderstraße in Seidnitz von einem Radfahrer angefahren. Dabei wird der 29-Jährige so schwer verletzt, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden muss. Der unbekannte Radfahrer fährt weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Nun meldet der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei einen Ermittlungserfolg in dieser Sache. Ein 35-jähriger Deutscher sei in den Fokus der Beamten geraten.

Anzeige
Ein eigenes Ferienhaus am See
Ein eigenes Ferienhaus am See

Nur noch bis 29. Januar zu ersteigern: Voll erschlossene Grundstücke mit Strandzugang, nur 45 Fahrminuten von Dresden entfernt.

Über die Staatsanwaltschaft Dresden wurde beim Amtsgericht ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Mannes erwirkt. Dabei stellten Polizisten ein E-Bike als mögliches Tatmittel sowie weitere Beweismittel sicher. Gegen den Fahrradfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht ermittelt. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden