Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

Neue Eventlocation in der Dresdner Messe

Für die Innengestaltung des sogenannten Eselstalls verpflichtete der Messechef zwei stadtbekannte Szenekünstler. Ab sofort kann gebucht werden.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Künstler Lars P. Krause (l.) weist Messe-Handwerker Carsten Kramer in sein Farbkonzept ein.
Künstler Lars P. Krause (l.) weist Messe-Handwerker Carsten Kramer in sein Farbkonzept ein. © PR/Jana Kreuziger

Dresden. Noch schlummert das Messegelände eher still im Corona-Schlaf, doch im Hintergrund wird derzeit mächtig gewerkelt. Im hinteren Teil der zur Messe gehörenden Börse, dem sogenannten Eselstall, entsteht eine neue Eventlocation.

Dem schick sanierten Erlweinbau ist von außen nicht anzusehen, welch unterschiedliche Räumlichkeiten er beherbergt. Der etwas versteckt gelegene Eselstall war bis jetzt weitgehend unbekannt. "Die Innensanierung haben wir erst zeitversetzt realisieren können", sagt Ulrich Finger, Geschäftsführer der Messe. Der Eselstall soll dabei seinen ganz eigenen Charme entwickeln, "funktional, mit separatem Eingang, kleiner Küche sowie einem Austritt in den Garten".

Gefeiert werden können hier künftig Kindergeburtstage und Schulanfänge, Klassentreffen und Teamevents.

Die Gestaltung übernimmt in diesen Tagen der Dresdner Grafiker Lars P. Krause, gemeinsam mit dem Graffiti- und Streetart-Künstler Slider alias Sebastian Girbig. „Lebendig und überraschend, aber nicht zu dominant“, lautete der Auftrag.

Die Börse gehört zum Gelände der Dresdner Messe.
Die Börse gehört zum Gelände der Dresdner Messe. © Messe Dresden

Lars P. Krause kreierte das Raumkonzept und band das messeeigene Handwerkerteam ein, das erste Farbe an die Wände brachte. Derzeit widmet sich Slider mit seinem Team den künstlerischen Feinheiten. Das gestalterische Grundelement soll dabei der Messeball sein, der mit Schablonen in Form gebracht wird.

"Ich bin anfangs von zwei Wochen Vor-Ort-Gesamtaufwand ausgegangen", sagt Lars P. Krause. "Doch vieles entwickelt sich erst innerhalb einer Aktion, und diese Art der künstlerischen Freiheit gehört eben mit dazu."

Künstler Slider bringt die Formen per Schablone an die Wand.
Künstler Slider bringt die Formen per Schablone an die Wand. © PR/Jana Kreuziger

Ende März soll das Projekt abgeschlossen sein. Interessenten können sich ab sofort freie Termine reservieren. Platz ist im Eselstall für bis zu 40 Personen. „Neben dem besonderen Charme sprechen die attraktive Lage und die gute Erreichbarkeit mit Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln für unsere Location“, sagt Messe-Chef Finger. „Nun wird hier bald Leben einziehen.“ (SZ/hbe)

Anfragen zur Vermietung werden unter 0351/4458111 oder per E-Mail unter [email protected] entgegengenommen.