Dresden
Merken

Osterplakate an der Dresdner Kreuzkirche: Warum sie so lange hingen

Dass die Osterplakate auch zwei Wochen nach Ostern noch in der Kreuzkirche hingen, war kein Versehen. Am Mittwoch wurden sie jedoch ersetzt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Dresdner Kreuzkirche macht aktuell darauf aufmerksam, dass sie trotz der Altmarkt-Baustelle geöffnet ist.
Die Dresdner Kreuzkirche macht aktuell darauf aufmerksam, dass sie trotz der Altmarkt-Baustelle geöffnet ist. © Kreuzkirche Dresden

Dresden. Bis Mittwoch hingen noch Plakate von Ostern mit der Aufschrift "Frohe Ostern!" an der Dresdner Kreuzkirche - mehr als zwei Wochen nach dem Fest. Ein Versehen? Nein. "Der Grund dafür ist, dass die christliche Osterzeit traditionell 50 Tage dauert und mit Pfingsten endet", erklärt Frank Walther von der Kreuzkirche.

Obwohl bis Pfingsten noch Zeit ist, wurden die Plakate am Mittwoch abgenommen. Nun hängen wieder die Banner, die vergangenes Jahr aus Anlass der Altmarkt-Baustelle angefertigt wurden. "Wir möchten die Flächen wieder nutzen, um die Besucher der Stadt Dresden, um die Altmarkt-Baustelle zur Kirche zu locken", sagt Frank Walther. (ls)