merken
Dresden

Paketbote in Dresden attackiert

Der Mann hatte gerade ein Paket ausgeliefert, als er fremdenfeindlich beleidigt wurde. Dann schlug ihn der Täter mit der Faust.

In Dresden ist am Freitag ein Paketbote angegriffen, vermutlich wegen seiner Herkunft.
In Dresden ist am Freitag ein Paketbote angegriffen, vermutlich wegen seiner Herkunft. © imago stock&people (Symbolbild)

Dresden. Am Friedrichstädter Krankenhaus ist ein Paketbote angegriffen worden, vermutlich aus fremdenfeindlichen Motiven.

Der 30-jährige Syrer war am Freitagnachmittag dabei, Pakete in der Friedrichstadt auszuliefern. Auf der Seminarstraße folgte ihm plötzlich ein Mann. Er beleidigte den Boten zunächst fremdenfeindlich, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dann schlug er den Syrer mit der Faust.

Laut Polizei handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen 31-jährigen Deutschen. Der Staatsschutz ermittelt jetzt gegen ihn, unter anderem wegen Körperverletzung. Der Paketbote blieb ersten Angaben zufolge unverletzt. (SZ/sr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden