Dresden
Merken

Person nach Stromunfall in Dresden schwer verletzt

Bei Elektroarbeiten in einem Mehrfamilienhaus verletzt sich ein Mann nach einem Stromunfall schwer. Es wird ein Brand ausgelöst.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Insgesamt 24 Einsatzkräfte waren an der Radeberger Straße vor Ort, um den Brand zu sichern.
Insgesamt 24 Einsatzkräfte waren an der Radeberger Straße vor Ort, um den Brand zu sichern. © Roland Halkasch

Dresden. Am Donnerstagmorgen musste ein Mann nach einem Stromunfall an der Radeberger Straße schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Dort hatte er bei Bauarbeiten an einer Elektroanlage im Keller einen Stromschlag bekommen, gleichzeitig ist dabei ein Feuer in dem Mehrfamilienhaus ausgelöst worden, so die Feuerwehr Dresden.

Seine Kollegen konnten vor Ankunft der Berufsfeuerwehr das Feuer mit einem Handfeuerlöscher bekämpfen. Der 39-jährige Arbeiter wurde dann schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr belüftete das Gebäude.

Anzeige
Euer Ferienausflug: per Schnitzeljagd großartige Städte entdecken
Euer Ferienausflug: per Schnitzeljagd großartige Städte entdecken

Ein urbanes Erlebnis für die ganze Familie. So entdeckt ihr spielerisch tolle Städte und spannende Stadtviertel.

Gegen 11 Uhr meldete die Feuerwehr, dass die Aktion beendet ist. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. (SZ/luz)

Mehr zum Thema Dresden