merken
Dresden

Polizeieinsatz in Gorbitz beendet

Die Beamten waren an der Harthaer Straße in Gorbitz im Einsatz. Dort hatten sie einen bewaffneten Mann vermutet.

Die Beamten sind an der Harthaer Straße in Gorbitz im Einsatz.
Die Beamten sind an der Harthaer Straße in Gorbitz im Einsatz. © Archiv/Eric Weser

Dresden. Einsatzkräfte haben einen gesuchten 24-Jährigen am Donnerstagabend im Bereich der Sanddornstraße aufgegriffen. Der Mann hatte eine Schreckschusswaffe bei sich. Die Waffe wurde sichergestellt. Er soll nun in medizinische Betreuung gegeben werden.

Beamte der Polizeidirektion Dresden hatten nach dem Deutschen gesucht, weil sie Suizidabsichten vermuteten. Anfangs war nur bekannt, dass der Mann "bewaffnet" sei.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Nach Angaben von Polizeisprecher Marko Laske waren die Besatzungen von rund einem Dutzend Funkstreifenwagen im Einsatz, darunter auch Spezialkräfte. Von einer akuten Gefahr für die Bevölkerung wurde von Anfang an nicht ausgegangen. (SZ/mxh)

Anmerkung der Redaktion: Aufgrund der hohen Nachahmerquote berichten wir in der Regel nicht über das Thema Suizid, außer es erfährt durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie selbst unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden oder Sie jemanden kennen, der daran leidet, können Sie sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie erreichen sie telefonisch unter 0800 1110111 und 0800 1110222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden