merken
Dresden

Dresden: Radfahrer flüchten nach Unfall

Gleich zwei Mal krachte es am Wochenende, beide Male machten sich die Pedaltreter aus dem Staub. Wer hat etwas beobachtet?

Die Polizei fragt: Wer hat die Unfälle beobachtet?
Die Polizei fragt: Wer hat die Unfälle beobachtet? © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Dresden. Am Samstagvormittag wurde eine Radfahrerin in Dresden von einem Auto angefahren und dabei offenbar verletzt. Weil die Frau kurze Zeit nach dem Unfall davon fuhr, bleiben zum Hergang einige Fragen offen. 

Klar ist nur: Eine 23-Jährige war gegen 9.15 Uhr mit ihrem schwarzen Skoda von der Hartigstraße kommend an der Kreuzung zur Leipziger Straße beim Rechtsabbiegen mit der Radfahrerin zusammengestoßen.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Die Dresdner Polizei sucht ebenfalls Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am vergangenen Freitag gegen 12.20 Uhr auf der Lenéstraße ereignet hat.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein 40-Jähriger mit einem Motorroller in Richtung Straßburger Platz unterwegs. Vor ihm wechselten zwei Fahrradfahrer unvermittelt vom Radstreifen auf die Fahrbahn. Daraufhin bremste der Rollerfahrer, stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Die Fahrradfahrer entfernten sich vom Unfallort. (SZ/fd/dkr)

Die Polizei fragt: Wer hat die Unfälle beobachtet? Wer kann Angaben zur Radfahrerin machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden