merken
Dresden

Riesen-Wandbild gegen Rechts in Dresden

"Kreuz ohne Haken" steht riesengroß auf einer Häuserwand in der Dresdner Neustadt. Was es damit auf sich hat und wer dahintersteckt.

Diese Brandmauer in der Dresdner Neustadt sendet erneut eine Botschaft gegen die Wahl rechter Parteien. Im August 2019 stand auf einem Motiv das Dalai-Lama-Zitat „In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz“ – gerichtet an Protestwähler.
Diese Brandmauer in der Dresdner Neustadt sendet erneut eine Botschaft gegen die Wahl rechter Parteien. Im August 2019 stand auf einem Motiv das Dalai-Lama-Zitat „In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz“ – gerichtet an Protestwähler. © René Meinig

Dresden. Sie ist Dresdens wohl größte Werbefläche und sorgt immer wieder mit spektakulären Riesen-Wandbildern für Aufsehen: die Häuserfassade an der Bautzner Straße, Ecke Pulsnitzer. Die Brandmauer wurde schon mit vielen Motiven bemalt, die mal für einen Baumarkt, mal für einen Discounter warben, aber auch schon mit einem Oktopus mit Stethoskop auf das hohe Arbeitspensum innerhalb der Pflege hinwiesen.

Das neueste Motiv nimmt direkten Bezug auf die bevorstehende Bundestagswahl am 26. September. Hinter der Botschaft „Kreuz ohne Haken“ steckt der Getränkehersteller Fritz-Kola aus Hamburg, der sich immer wieder gegen Rechts und für „ein gemeinsames, buntes und weltoffenes Miteinander“ einsetzt, wie Geschäftsführer Mirco Wolf Wiegert sagt. Mit dem Motiv wolle man „an das Privileg, seine Stimme abgeben zu dürfen“, erinnern.

Anzeige
Die besten Arbeiten aus 2021
Die besten Arbeiten aus 2021

Maler, Tischler und Raumausstatter zeigen in njumii - das Bildungszentrum des Handwerks ihr ganzes Können: kreativ, innovativ und meisterhaft.

Das Wandbild - auch Mural genannt - aus der Vogelperspektive. 420 Quadratmeter ist es groß.
Das Wandbild - auch Mural genannt - aus der Vogelperspektive. 420 Quadratmeter ist es groß. © Concrete Candy

Dass die Teilnahme an der Demokratie keine Selbstverständlichkeit sei, zeige sich insbesondere bei jungen Menschen zwischen 18 und 29, die von ihrem Wahlrecht seltener Gebrauch machten als alle anderen Altersgruppen. „Mithilfe der eigenen Reichweite wollen wir insbesondere diese motivieren, sich mit der Bundestagswahl auseinanderzusetzen, um sich eine Meinung zu bilden und die Stimme für eine demokratische und offene Gesellschaft zu nutzen.“

Weiterführende Artikel

Riesiger Tintenfisch an Dresdner Hauswand

Riesiger Tintenfisch an Dresdner Hauswand

Der Oktopus hört mit einem Stethoskop ein Herz ab. Damit nimmt er Bezug auf Menschen, die in der Corona-Zeit ganz besonders gefordert sind.

Über dieses Wandbild sprechen gerade alle

Über dieses Wandbild sprechen gerade alle

An der Fassade der Bautzner Straße 55 wird sonst für Bier oder Autos geworben. Nun ist sie die größte Werbefläche vor der Wahl. Mit einer Botschaft an Protestwähler.

Was steckt hinter neuem Neustadt-Bild?

Was steckt hinter neuem Neustadt-Bild?

Ein acht Meter großes Frauenporträt mit einem Loch in der Brust prangt seit Kurzem auf einer Fassade an der Bautzner Straße. Die Künstler sind zwei alte Bekannte.

Die Motive werden in einer Online-Kampagne sowie unter anderem auf Riesenpostern, Wänden und Bauzaunplakaten in Hamburg, Köln, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, München, Nürnberg, Leipzig und Dresden zu sehen sein. Mit 420 Quadratmetern ist das Wandbild an der Bautzner Straße das größte Motiv. Umgesetzt wurde es von dem Künstlerstudio Concrete Candy. Sechs Tage lang haben sechs Künstler daran gearbeitet, über 100 Liter Farbe wurden dabei verwendet sowie 20 Sprühdosen für die Logo-Schablonen der Graffitis. Es soll bis zur Bundestagswahl zu sehen sein.

Mehr zum Thema Dresden