merken
Dresden

Riesiges Dynamo-Graffiti am Elbufer

Über Nacht taucht am Dresdner Königsufer ein gigantischer Schriftzug auf, der Dynamo Dresden huldigt. Selbst die Polizei kann das Ausmaß kaum glauben.

Der riesige Schriftzug am Königsufer von der anderen Elbseite aus gesehen.
Der riesige Schriftzug am Königsufer von der anderen Elbseite aus gesehen. © privat

Dresden. Dynamo-Dresden-Fans haben sich am Königsufer mit einem Graffiti im XXL-Format verewigt: Bilder zeigen, dass die Treppe unterhalb des Kultusministeriums nun der Schriftzug "SGD" ziert - über die gesamte Fläche.

Ein Polizeisprecher bestätigt, dass das Graffiti offenbar über Nacht aufgetaucht ist, es erstrecke sich über eine Höhe von 20 Metern und eine Breite von 50 Metern. Bei den Dimensionen habe auch er ein zweites Mal nachfragen müssen.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Weiterführende Artikel

Riesen-Dynamo-Graffiti in Dresden ist weg

Riesen-Dynamo-Graffiti in Dresden ist weg

Vor zwei Wochen ist die Schmiererei im Zentrum aufgetaucht. Nun wurde sie für viel Geld entfernt.

Kauczinski nach 0:2-Pleite: "Kann man nicht erklären"

Kauczinski nach 0:2-Pleite: "Kann man nicht erklären"

Bayern-Fluch? Nach der Niederlage beim Letzten Unterhaching nimmt der Trainer seine Mannschaft in Schutz. Doch die zeigt einige Schwächen - die Einzelkritik.

Dynamo verliert beim Tabellenletzten

Dynamo verliert beim Tabellenletzten

Die Konstellation hätte nicht klarer sein können: Letzter gegen Erster. Doch Dresden verliert gegen Unterhaching deutlich. Der Liveticker zum Nachlesen.

Die Treppe, auf der im Sommer die Stühle für die Filmnächte am Elbufer platziert werden, wird bei gutem Wetter gerne als Treffpunkt von den Dresdnern genutzt, auf dem Platz davor treffen sich unter anderem Skater. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden