merken
Dresden

Sachsenbad: Stadt lädt zum Bürgerforum

Über den Verkauf des Sachsenbads in Dresden will der Stadtrat bald entscheiden. Davor dürfen die Bürger mitdiskutieren.

Das ehemalige Sachsenbad auf der Wurzener Straße in Dresden-Pieschen.
Das ehemalige Sachsenbad auf der Wurzener Straße in Dresden-Pieschen. © Sven Ellger

Dresden. Seit 1994 steht das Sachsenbad im Stadtteil Pieschen leer und verfällt zunehmend. Was aus dem denkmalgeschützten Gebäude wird, war lange unklar. Mitte April lädt Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) nun zu einem Bürgerforum ein.

Am Montagabend, den 19. April, können interessierte Dresdner und Dresdnerinnen in der Messehalle über die Zukunft des 1930 errichteten Gebäudes diskutieren. Nach einer Eröffnung durch Oberbürgermeister Dirk Hilbert werden die Bürgerinitiative „Endlich Wasser ins Sachsenbad“, die Stadtverwaltung und die STESAD GmbH ihre Statements abgeben. Anschließend planen die Verantwortlichen eine Diskussionsrunde zwischen Bürgern, Stadträten und der Stadtverwaltung zu den vorgestellten Szenarien.

Anzeige
Verkaufstalente aufgepasst!
Verkaufstalente aufgepasst!

Die August Holder GmbH in Dresden sucht Außendienst-Profis: Unbefristete Anstellung, geregelte Arbeitszeiten, attraktive Bezahlung und Firmenwagen.

Wer daran teilnehmen möchte, muss sich vorher anmelden und einen negativen Corona-Schnelltest am Einlass vorlegen. Ein häuslicher Selbsttest werde nicht akzeptiert, teilt die Stadt mit. Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen begrenzt. Interessierte können das Bürgerforum auch live per Stream oder Dresden Fernsehen verfolgen. Das Programm beginnt um 18 Uhr in der Dresdner Messe.

Seit vielen Jahren kämpft die Bürgerinitiative "Endlich Wasser ins Sachsenbad" für eine Sanierung. Sie fordert das Gebäude wieder als Bad zu nutzen. Doch nach einer Konzeptausschreibung der Stadt schienen diese Pläne endgültig erledigt: Es gibt nur noch einen Bieter und der will kein Bad betreiben, weil dies unwirtschaftlich sei. Im Stadtrat wurde zuletzt hitzig über den Verkauf diskutiert.

Weiterführende Artikel

Sachsenbad: Entscheidung im Mai

Sachsenbad: Entscheidung im Mai

Für die Zukunft des Denkmals hat der Stadtrat nun entscheidende Weichen gestellt.

Was Dresden beim Sachsenbad "unterlassen" hat

Was Dresden beim Sachsenbad "unterlassen" hat

Nach dem Vorschlag, wie das Denkmal doch saniert und als Bad erhalten werden kann, sehen die Denkmalschützer die Stadt in der Verantwortung und üben Kritik.

Die Anmeldung ist per E-Mail an [email protected], per Telefon unter 0351 4882040 sowie per Onlineformular möglich.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden