SZ + Dresden
Merken

Dresdner Arzt: "Manche Kinder waren seit Monaten nicht regelmäßig in der Schule"

Der Dresdner Mediziner Andreas Lachnit behandelt am Städtischen Klinikum Kinder, die panische Angst vor der Schule haben. Die Station ist immer voll belegt.

Von Julia Vollmer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Oberarzt Andreas Lachnit behandelt am städtischen Klinikum Kinder mit Schulangst.
Oberarzt Andreas Lachnit behandelt am städtischen Klinikum Kinder mit Schulangst. © Christian Juppe

Dresden. Schule sollte nicht krankmachen, doch viele Kinder bekommen panische Angst davor, ins Klassenzimmer zurückzukehren. Panikzustände, die zu realen, körperlichen Symptomen führen. "Manche von den Mädchen und Jungen, die wir hier behandeln, waren seit mehreren Monaten oder Jahren nicht mehr regelmäßig in der Schule." Andreas Lachnit ist Oberarzt für Psychosomatik und Psychotherapie in der Kinder- und Jugendmedizin am Krankenhaus Neustadt und behandelt Kinder und Jugendliche, die aus psychischen Gründen nicht in die Schule gehen können. Schulabsentismus nennen das die Mediziner.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!