SZ + Feuilleton
Merken

Sido in Dresden: Singen statt Hüpfen

Der Deutschrapper Sido ließ seine Fans in der Jungen Garde beim größten Pop-Konzert des Sommers Corona glatt vergessen.

Von Andy Dallmann
 3 Min.
Teilen
Folgen
Sido bot am Donnerstag den knapp 2.000 Menschen in der „Garde“ eine professionelle Show mit etlichen Höhepunkten.
Sido bot am Donnerstag den knapp 2.000 Menschen in der „Garde“ eine professionelle Show mit etlichen Höhepunkten. © Jürgen Lösel

Karnevalisten vertrauen ihrem deppensicheren Töööörööö-Tusch, der jeden Büttenreden-Gag unmittelbar als solchen kenntlich macht. Und Sido hat sein splitterndes Glas. Der Deutschrapper ließ von seinem DJ nach jedem Song, nach jedem verbalen Exkurs das immergleiche Scherbel-Sample zum immergleichen Lichtgeblitze einspielen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!