merken
PLUS Dresden

Tausende Dresdner jubeln für Rallye Elbflorenz

Die Ausfahrt führte von Meißen nach Dresden und Dutzende Oldtimer fuhren mit. Das sind die schönsten Bilder.

Jörn Güsewel (53), Jürgen Blüm (56) und Constanze Kieslinger (55) in ihrem Jaguar.
Jörn Güsewel (53), Jürgen Blüm (56) und Constanze Kieslinger (55) in ihrem Jaguar. © René Meinig

Dresden. Schon früh am Morgen um 8.30 Uhr ging es los für Constanze Kieslinger und Jürgen Blüm mit ihrem Jaguar. Er am Steuer, neben sich seinen Co-Piloten Jörn Güsewell und die Dame auf dem Rücksitz. Sie nahmen mit dem Schmuckstück, Baujahr 1948, an der Rallye Elbflorenz teil, die sie von Meißen über die Sächsische Schweiz nach Dresden führte. An der Strecke standen tausende jubelnde Dresdner. 

Seit 2010 sind sie stolze Besitzer des Wagen. "Er stammt aus Kalifornien und hatte vor uns nur zwei Besitzer, nicht viel für sein Alter", so Jürgen Blüm. Gekauft hat er ihn über das Internet, zum Preis sagt er "unbezahlbar" und schmunzelt. So ein Wagen will gehegt und gepflegt werden und so bastelt Jürgen viel selbst daran. "Einen Tag vor dem Start der Rallye, musste er noch schnell zum TÜV, aber das hat Gott sei Dank alles geklappt", sagt er. 

Anzeige
Ran an die Töpfe!
Ran an die Töpfe!

Jetzt eine neue Küche kaufen und dabei bis zu 1.000 Euro sparen: Das Küchen Profi-Center Hülsbusch in Weinböhla bietet ein exklusives Angebot.

Viele tolle Oldtimer fuhren am Samstag mit.
Viele tolle Oldtimer fuhren am Samstag mit. © Christian Juppe

Die Rallye ist eine Ausfahrt für Oldtimer-Fahrzeuge. Es wird der geschickte Umgang mit dem Fahrzeug, das Auffinden der Strecke mittels Roadbook sowie die gleichmäßige Fahrweise bewertet. Die Streckenführung, die Zeit- und Durchfahrtskontrollen sowie Wertungsprüfungen werden durch das Roadbook und die Bordkarte vorgegeben. Frühstück, Mittagessen, Kaffeepause und Abendveranstaltung in der Ziellocation sind im Preis für das Team inklusive.

Die Veranstaltung fand bereits zum achten Mal statt. Das Teilnehmerfeld war mit 200 Teams so groß wie nie und dennoch wurde immer genug Distanz gewahrt. Damit ist das von der DDV Mediengruppe auf die Beine gestellte Event das größte in Sachsen. Deutschlandweit sind in diesem Jahr die meisten ähnlichen Rallyes der Corona-Krise zum Opfer gefallen. Die Rallye Elbforenz konnte aber dank umfangreicher Umplanungen stattfinden.  „Der Schutz der Teilnehmer, Mitarbeiter und Zuschauer hat oberste Priorität. Deshalb wird die 8. Rallye Elbflorenz für alle eine komplett neue Erfahrung und definitiv anders sein als die bisherigen Veranstaltungen“, so Mit-Organisator Markus Hendel. „Wir haben die Rallye so gestaltet, dass sie von der Akkreditierung über die Wertungsprüfungen bis zur Siegerehrung komplett kontaktlos durchgeführt werden kann.“ Speisen und Getränke wurden in diesem Jahr direkt in die Autos gereicht.

Weiterführende Artikel

Größte Oldtimer-Rallye Sachsens startet

Größte Oldtimer-Rallye Sachsens startet

Am Sonnabend machen sich von Meißen aus 200 tolle Schlitten auf den Weg nach Dresden. Selbst die Corona-Krise konnte die Leidenschaft nicht stoppen.

Constanze, Jürgen und ihr Co-Pilot Jörn waren extra aus Jena angereist, auf "eigener Achse", also mit ihrem Jaguar. Der schafft locker 100 Stundenkilometer. Sie nehmen zu dritt regelmäßig an solchen Ausfahrten teil, so auch etwa an der Sachsenrallye und schon zum dritten Mal an der Elbflorenz. Sie haben noch einen weiteren Oldtimer, einen Austin Healey. Im Alltag fahren sie natürlich "moderne" Autos, aber auch für Ausfahrten am Wochenende nutzen sie oft ihre Oldtimer. 

Die schönsten Bilder der Rallye Elbflorenz:

© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe
© Christian Juppe

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden