Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Zastrow verliert Stadtrat an die FDP: "Ich fühle mich betrogen"

Holger Zastrow zieht mit seinem "Team Zastrow" in den Dresdner Stadtrat. Noch vor der ersten Sitzung wechselt ein Teammitglied jedoch zur FDP. Im Interview erklärt Zastrow, warum er das für Betrug hält und wie es mit der neuen Fraktion weitergeht.

Von Sandro Pohl-Rahrisch & Dirk Hein
 7 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Dresdner Politiker Holger Zastrow zeigt sich überrascht, vor allem aber enttäuscht vom Wechsel eines Stadtrats zur FDP.
Der Dresdner Politiker Holger Zastrow zeigt sich überrascht, vor allem aber enttäuscht vom Wechsel eines Stadtrats zur FDP. © Matthias Rietschel

Dresden. Aus dem Stand hat das "Team Zastrow" zur Stadtratswahl am 9. Juni in Dresden rund acht Prozent der Stimmen geholt. Die Freude über das Wahlergebnis wehrte jedoch nur kurz: Einer der sechs gewählten Stadträte - Jens-Uwe Zastrow - hat nur wenige Tage nach der Wahl erklärt, noch vor der allerersten Stadtratssitzung zur FDP zu wechseln. "Team Zastrow"-Gründer Holger Zastrow fühlt sich betrogen und erklärt im Gespräch mit Sächsische.de, warum er seinen Namensvetter nicht zurückhaben möchte und wie es für die Wählervereinigung nun weitergeht.

Ihre Angebote werden geladen...