SZ + Dresden
Merken

Teures Schulessen in Dresden: Sind die Preiserhöhungen eigentlich zulässig?

Die Essensanbieter haben die Preise erhöht und verweisen auf steigende Kosten. Dabei gibt es eine Regelung, die das innerhalb des Schuljahres gar nicht erlaubt.

Von Nora Domschke
 6 Min.
Teilen
Folgen
Das Mittagessen in Dresdner Schulen ist teurer geworden. Bei einer Erhöhung im laufenden Schuljahr müssen dem eigentlich Lehrer, Schüler und Eltern zustimmen.
Das Mittagessen in Dresdner Schulen ist teurer geworden. Bei einer Erhöhung im laufenden Schuljahr müssen dem eigentlich Lehrer, Schüler und Eltern zustimmen. © Symbolfoto: Alexander Körner/dpa

Dresden. In Dresdner Schulen müssen Eltern jetzt deutlich mehr für die Mittagsverpflegung ihrer Kinder bezahlen. Einer Umfrage der Elternräte zufolge haben die Versorgungsunternehmen an rund 75 Prozent der Schulen ihre Preise in den vergangenen Wochen erhöht, an einigen Schulen sogar mehrfach. Oft werden inzwischen mehr als vier Euro pro Essen fällig, an einzelnen Schulen sogar 4,50 Euro.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden