merken
Dresden

Unfall bei Dresden behindert Verkehr auf A4

Auf der Autobahn 4 sind zwei Laster zusammengestoßen. Dann musste die Polizei drastische Maßnahmen ergreifen.

Auf der A4 ist dieser Lkw auf den davorfahrenden Laster aufgefahren.
Auf der A4 ist dieser Lkw auf den davorfahrenden Laster aufgefahren. ©  xcitepress

Dresden. Ein Unfall hat am Freitag vorübergehend den Verkehr auf der Autobahn 4 in Richtung Görlitz behindert. Zwischen den Anschlussstellen Wilder Mann und Hellerau waren nach Angaben der Polizei zwei Laster zusammengestoßen. Ein Volvo-Fahrer musste langsamer fahren, ein Mercedes-Sattelzug fuhr auf das Gespann auf. Die zwei 57 und 45 Jahre alten Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt rund 15.000 Euro.

Auf der A 4 Richtung Görlitz bildete sich ein Stau, denn die Autobahn musste für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten in Richtung Osten kurzzeitig gesperrt werden. Bis gegen 10 Uhr stand danach nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. (SZ/csp)

Anzeige
Hier wird die Zukunft entwickelt
Hier wird die Zukunft entwickelt

Spitzenforschung und Lehre auf hohem Niveau gibt es auch außerhalb von Großstädten und Ballungszentrum: nämlich an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Auf Sächsische.de möchten wir ganz unterschiedliche Erfahrungsberichte von Corona-Infizierten aus Dresden teilen. Wenn Sie die Erkrankung bereits überstanden haben und uns davon erzählen möchten, schreiben Sie uns an [email protected]ächsische.de.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden