SZ + Dresden
Merken

Pläne für Flutschutz an der Elbe in Laubegast

Nachdem jahrelang nichts passiert ist, soll nun erneut geprüft werden, wie der Stadtteil vor einem Elbehochwasser geschützt werden kann. Wie es weitergeht.

Von Nora Domschke
 4 Min.
Teilen
Folgen
Kann Laubegast vor einer Elbeflut wie 2013 geschützt werden? Das soll nun untersucht werden.
Kann Laubegast vor einer Elbeflut wie 2013 geschützt werden? Das soll nun untersucht werden. © SZ-Archiv: André Wirsig

Dresden. Vor genau 20 Jahren wurde der Dresdner Stadtteil Laubegast zur Insel. Im August 2002 stieg das Wasser in der Elbe so hoch, dass sich der alte Elbarm füllte und Laubegast komplett umschlossen war. Seit diesem Jahrhunderthochwasser suchen Stadt und Freistaat nach einer Lösung, wie Laubegast vor einer erneuten Flut geschützt werden kann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!