SZ + Update Dresden
Merken

Großaufgebot der Feuerwehr vor der Polizeidirektion in Dresden

Kochend heißes Wasser aus einer havarierten Fernwärmeleitung ließ weißen Rauch vom Dach und aus Gullideckeln aufsteigen. Dann galt es: warten.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Mehrere Feuerwehrfahrzeuge stehen vor der Schießgasse, wo weißer Rauch aus dem Gullydeckel aufsteigt.
Mehrere Feuerwehrfahrzeuge stehen vor der Schießgasse, wo weißer Rauch aus dem Gullydeckel aufsteigt. ©  xcitepress

Dresden. Das Großaufgebot von Feuerwehr-Fahrzeugen vor der Dresdner Polizeidirektion zieht sich am zeitigen Sonntagabend langsam zurück. Sie waren auf die Schießgasse gekommen, weil es dort ab etwa 14.30 Uhr eine starke Rauchentwicklung gegeben hatte. Nein, gebrannt hat es nicht. Doch es war auch ein sehr heißes Problem, mit dem die Einsatzkräfte zu tun hatten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden