SZ + Dresden
Merken

Mehr Hilfe für Dresdner Kinder aus armen Familien geplant

Immer mehr Dresdner gelten als arm. Die Anzahl ist drastisch gestiegen. Um Kindern aus armen Familien mehr zu ermöglichen, gibt es nun einen Vorstoß.

Von Andreas Weller
 3 Min.
Teilen
Folgen
Rund 12.000 Kinder in Dresden leben in schwierigen finanzielle Verhältnissen. Für sie soll es Erleichterungen geben.
Rund 12.000 Kinder in Dresden leben in schwierigen finanzielle Verhältnissen. Für sie soll es Erleichterungen geben. © Julian Stratenschulte/dpa (Symbolbild)

Dresden. Die Zahlen sind eindeutig. In Dresden leben derzeit 78.700 Personen, die als armutsgefährdet gelten. Das hat die kommunale Bürgerumfrage der Stadt im vergangenen Jahr ergeben, deren Ergebnisse in diesem Jahr veröffentlicht wurden. Damit ist die Anzahl der Dresdner mit Armutsrisiko innerhalb von zwei Jahren um 10.000 Personen gestiegen. Darunter sind auch viele Familien mit Kindern und Jugendlichen. Für sie könnte es künftig eine Erleichterung geben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden