merken
Dresden

Neuer Termin für Dresdner Filmnächte

66 Tage Programm planen die Veranstalter. Auch zu Konzerten gibt es erste Infos.

Die Planungen laufen für 66 Programm-Tage bei den Filmnächten in diesem Jahr.
Die Planungen laufen für 66 Programm-Tage bei den Filmnächten in diesem Jahr. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Eigentlich ist die Zeit zwischen Juni und August gesetzt für die Filmnächte am Elbufer. Doch Corona macht alles anders. In diesem Jahr sollen sie am 1. Juli beginnen und bis zum 5. September dauern. Das haben die Verantwortlichen an diesem Mittwoch bekannt gegeben. Ursprünglich war ein Start am 24. Juni 2021 angedacht.

Das Open-air-Kino mit Konzertbühne feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum. Geplant sind 66 Veranstaltungstage, auch in diesem Jahr wird wieder Dirty Dancing gezeigt. Das genaue Filmprogramm werde gerade hinter den Kulissen zusammengestellt.

Anzeige
Gute Reisen brauchen gute Antworten
Gute Reisen brauchen gute Antworten

Das Dresdner Reisezentrum beantwortet alle wichtigen Fragen rund um Ihre Urlaubs- oder Geschäftsreisen.

Weiterführende Artikel

Filmnächte Dresden: Diese Filme laufen

Filmnächte Dresden: Diese Filme laufen

Die Filmnächte am Elbufer haben ihr Programm für den Juli veröffentlicht. Welche Filmklassiker und Konzerte es gibt und wann der Vorverkauf startet.

So planen Dresdner Kinos den Filmstart

So planen Dresdner Kinos den Filmstart

Die Filmbranche will ab 1. Juli die Kinosäle öffnen. Doch ein Dresdner Kino hat bereits für Mitte Juni den Filmstart angekündigt. Gilt die Testpflicht?

Deichkind-Konzert am Elbufer erst 2022

Deichkind-Konzert am Elbufer erst 2022

Das Konzert von Deichkind in Dresden wird um ein Jahr verschoben. Dafür soll es "mit allem Pipapo" stattfinden. Das ist der neue Termin.

Leipzig feiert bundesweit erstes Indoor-Konzert

Leipzig feiert bundesweit erstes Indoor-Konzert

330 Menschen können in Leipzig am ersten Saalkonzert seit dem Lockdown teilnehmen. Allerdings gelten strenge Regeln.

Auf der Bühne am Elbufer werden wie Helge Schneider, die Dresdnerin Anna Mateur und Joey Kelly erwartet. Zu weiteren Künstlern, die bei den Filmnächten auftreten, könne derzeit noch keine gesicherte Auskunft gegeben werden, heißt es weiter. "Die Konzertveranstalter sind in der Abstimmung mit den zuständigen Behörden." Sobald sicher sei, was mit den geplanten Konzerten von Sarah Conner und Roland Kaiser passiert, gebe es neue Informationen. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden