merken
Dresden

Dresden: Personalausweis wird teurer

Der Preis steigt deutlich. Änderungen gibt es auch bei Kinderreisepässen.

Ein Personalausweis kostet in Dresden ab sofort mehr Geld.
Ein Personalausweis kostet in Dresden ab sofort mehr Geld. © Archiv/Dietmar Thomas

Dresden. Wer einen neuen Personalausweis braucht, muss dafür künftig mehr Geld bezahlen. Das teilt die Stadt mit. Der Preis steigt von 22,80 Euro auf 37 Euro. Darin enthalten ist der PIN-Code, für den bisher extra 6 Euro fällig waren. Mit ihm kann man auch die Online-Funktionen des Personalausweises nutzen, für die im Internet ein sicherer Identitätsnachweis nötig ist, so das Rathaus.

Parallel dazu gibt es Änderungen für Kinderreisepässe. Sie sind ab sofort nur noch ein Jahr lang gültig. Bisher konnte man sie sechs Jahre lang nutzen. Unverändert bleibt, dass sie bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres ausgestellt werden. Ein Kinderreisepass kostet 13 Euro und kann für je sechs Euro mehrfach verlängert werden. Dabei ist jeweils ein aktuelles Passfoto nötig. Unverändert gibt es auch die Alternative, für Kinder einen sechs Jahre gültigen, biometrischen Reisepass oder Personalausweis zu beantragen.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Kinderreisepässe, die vor dem 1. Januar 2021 beantragt wurden, behalten ihre Gültigkeit von sechs Jahren.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden