merken
Dresden

Dresden: Fragen stellen zum Sachsenbad

Die Dresdner sollen mitreden, hat der Stadtrat entschieden. Jetzt gibt es einen Termin für eine Einwohnerversammlung.

Zur Zukunft des Sachsenbades findet am 16. November im Internet eine Einwohnerversammlung statt.
Zur Zukunft des Sachsenbades findet am 16. November im Internet eine Einwohnerversammlung statt. © Archiv/Sven Ellger

Dresden. Die Dresdner wollen mitreden bei der Diskussion über die Zukunft des Sachsenbades. Das haben sie spätestens im September deutlich gemacht, als die Bürgerinitative "Endlich Wasser ins Sachsenbad und der Verein Pro Pieschen e.V. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) einen Antrag für ein Bürgerforum übergeben haben. Nun ist es so weit. Am 16. November plant die Stadt eine Einwohnerversammlung dazu. Sie wird im Internet per Livestream übertragen, so dass sie von allen Interessierten verfolgt werden kann. Grund dafür, dass es keine öffentliche Versammlung in einem großen Saal wird, sind die aktuellen Corona-Bestimmungen.

Basis der Diskussion ist die "Konzeptausschreibung" für das Bad, die der Stadtrat im Juni abgesegnet hat. Oberbürgermeister Hilbert und der neue Baubürgermeister Stephan Kühn (CDU) werden im Rathaus vor der Kamera sitzen. Außerdem Mitglieder des Stadtrats. Kühn wird die aktuelle Situation erklären, dann werden Fragen zum Sachsenbad beantwortet und Vorschläge erörtert. Diese Fragen und Anregungen können bis zum 15. November per, Telefon, E-Mail oder Post eingereicht werden.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Folgende Rufnummern und Adressen sind dafür vorgesehen: 

Weiterführende Artikel

Sachsenbad: Verkauf ohne Bürgerforum?

Sachsenbad: Verkauf ohne Bürgerforum?

Das geplante Bürgerforum fand wegen Corona nicht statt. Nun wird befürchtet, die Stadt könnte das Dresdner Sachsenbad gegen den Willen der Bürger verkaufen.

Sachsenbad: Antrag für Bürgerforum übergeben

Sachsenbad: Antrag für Bürgerforum übergeben

Eine Dresdner Initiative hat genügend Unterschriften für ein Bürgerforum zum historischen Bad gesammelt. Am Mittwoch wurden sie OB Hilbert überreicht.

  • E-Mail: [email protected]
  • Telefon: Nachrichten auf den Anrufbeantworter unter der Rufnummer 0351 4882120
  • Post: Landeshauptstadt Dresden, Bürgeranliegen – Sachsenbad, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden