merken
Dresden

Räuber drohen Dresdner mit Messer

Ein Quartett überfällt einen 23-Jährigen. Die Täter erbeuten etwas Geld.

Die Polizei meldet einen Raubüberfall, bei dem die Täter mit einem Messer gedroht haben.
Die Polizei meldet einen Raubüberfall, bei dem die Täter mit einem Messer gedroht haben. © Archiv/SZ/Uwe Soeder

Dresden. Auf der Kesselsdorfer Straße haben in der Nacht zum Sonnabend mehrere Täter einen 23-Jährigen überfallen. Sie erbeuteten 30 Euro.

Der Dresdner befand sich gegen 3.30 Uhr an der Haltestelle Tharandter Straße. Dort wurde er von den Tätern angegriffen. Die vier Männer kreisten ihn zunächst ein. Dann zückte einer von ihnen ein Messer und verlangte das Portmonee des 23-Jährigen.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Er übergab es, ein zweiter Täter nahm die Geldbörse entgegen. Er nahm sich daraus 30 Euro und gab sie danach zurück. Mit dem Geld flüchteten die Angreifer. Der 23-Jährige blieb unverletzt. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden