SZ + Dresden
Merken

"Käseglocke" am Dresdner Albertplatz: Zieht bald wieder Leben ein?

Seit Dezember 2020 werden in dem Rundbau in der Dresdner Neustadt keine Fahrscheine mehr verkauft. Wie es nun mit dem markanten Häuschen weitergeht.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Seit Monaten geschlossen: der Rundbau auf dem Alberplatz. Noch sind hier die Verkehrsbetriebe Mieter.
Seit Monaten geschlossen: der Rundbau auf dem Alberplatz. Noch sind hier die Verkehrsbetriebe Mieter. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Dieses Dornröschen muss noch wachgeküsst werden. Es ist derzeit im Tiefschlaf, schon seit mehr als zwei Jahren. Die Rede ist von der "Käseglocke" auf dem Albertplatz, dem Rundbau an der Zentralhaltestelle, in dem jahrelang die Verkehrsbetriebe Fahrscheine verkauft, Stadtpläne verteilt und für ihre Sonderangebote geworben haben. Corona war im Dezember 2020 Ursache für eine vorübergehende Schließung. Daraus ist schließlich das dauerhafte Aus geworden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!