merken
Dresden

Sexuelle Belästigung in Dresdner Linienbus

Eine junge Frau wird von zwei Männern angegangen. Das beobachtet eine 18-Jährige und zieht Konsequenzen.

Die Dresdner Polizei bittet um Hinweise zu einer Frau, die sexuell belästigt wurde.
Die Dresdner Polizei bittet um Hinweise zu einer Frau, die sexuell belästigt wurde. © Archiv/SZ/Uwe Soeder

Dresden. Die Polizei sucht Zeugen eines Angriffs in einem Bus der Linie 75. Es passierte am Dienstagabend gegen 23.40 Uhr. Mit dem Bus war eine 18-Jährige unterwegs. Dabei beobachtete sie, wie zwei Männer eine Frau sexuell belästigten.

Sie fühlte sich bedroht, rief deshalb ihren Vater an und bat ihn, sie von der Haltestelle Zschonergrundstraße in Dresden-Kemnitz abzuholen. Das tat der 45-Jährige auch. An der Haltestelle stiegen auch die beiden Männer aus. Es kam zu einer Auseinandersetzung mit dem Vater der 18-Jährigen, bei der der Mann durch einen Flaschenwurf verletzt wurde. Die Polizei konnte die Täter stellen. Es handelt sich um einen 29-Jährigen aus Libyen und einen 33-jährigen Tunesier.

Anzeige
Der kaufmännische Blick
Der kaufmännische Blick

Elektrotechnikermeister Marco Schober absolviert in njumii berufsbegleitend die Weiterbildung zum Betriebswirt.

Die Beamten suchen Zeugen, die etwas zu den zwei Tatkomplexen sagen können. Gesucht wird auch die unbekannte Frau, die in dem Bus belästigt wurde. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0351 4832233 entgegen. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden