merken
Dresden

Hier können sich Dresdner spontan impfen lassen

In den nächsten Tagen sind wieder mobile Impfteams in Dresden unterwegs. Die SZ gibt einen Überblick, an welchen Orten sie die Corona-Impfung anbieten.

Die mobile Impfaktion der Stadt Dresden startete bereits am vergangenen Wochenende.
Die mobile Impfaktion der Stadt Dresden startete bereits am vergangenen Wochenende. © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild

Dresden. Die Inzidenz liegt in Dresden seit einigen Tagen wieder über 10 Neuinfektionen/100.000 Einwohner. Gerade die Reiserückkehrer treiben die Neuinfektionen in die Höhe. Um die Zahlen möglichst niedrig zu halten, ruft die Stadt zur Corona-Impfung auf.

Sie hat weitere Impfaktionen ohne Termin für die nächsten Tage geplant. Die Impfung steht allen Personen ab 18 Jahren zur Verfügung und ist kostenlos. Mitzubringen sind die Versichertenkarte, der Personalausweis und, falls vorhanden, der Impfausweis. Den Aufklärungs- und Anamnesebogen gibt es vor Ort.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Wo die mobilen Impfteams in den nächsten Tagen im Einsatz sind:

Freitag: Am 30. Juli wird vor dem Obi-Markt in Dresden-Weißig von 8 bis 18 Uhr ohne Termin geimpft. Zuständig ist das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Verfügbar sind jeweils die Impfstoffe von Biontech/Pfizer sowie Johnson & Johnson. Die Impfung steht allen Personen ab 18 Jahren zur Verfügung und ist kostenlos.

Samstag: Am 31. Juli, können sich Impfwillige dann vor dem Obi-Markt auf der Bodenbacher Straße in Blasewitz gegen das Coronavirus schützen lassen, ebenfalls von 8 bis 18 Uhr. Auch hier stehen die Impfstoffe von Biontech/Pfizer sowie Johnson & Johnson zur Verfügung.

Montag bis Freitag: Das Sozialamt bietet in der Woche vom 2. bis 6. August und noch einmal vom 30. August bis 3. September täglich zwischen 8 Uhr und 16 Uhr allen Bürgern die Möglichkeit, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Die Impfungen finden im Erdgeschoss des Sozialamtes an der Junghansstraße 2 statt. Geimpft wird das Präparat von Johnson & Johnson, weshalb eine einmalige Impfung bereits für den vollständigen Impfschutz ausreicht. Man braucht keinen Termin.

Sonntag: Am 8.August wird zwischen 10 Uhr und 16 Uhr im Alaunpark das mobile Impfteam des DRK stehen. Impfwillige können dort ohne Termin erscheinen. :

Weiterführende Artikel

Diese Corona-Regeln gelten ab Montag in Dresden

Diese Corona-Regeln gelten ab Montag in Dresden

Die Corona-Inzidenz liegt am Samstag den fünften Tag über 10. Damit gelten ab Montag wieder schärfere Regeln. Das sollten Sie wissen.

Ungeimpfte Pflegebedürftige in Dresden

Ungeimpfte Pflegebedürftige in Dresden

In der Stadt sind noch immer Menschen ungeimpft, die zu Hause gepflegt werden. Die Stadt warnt vor Gefahren.

Dresden: Reiserückkehrer treiben Zahlen hoch

Dresden: Reiserückkehrer treiben Zahlen hoch

In Dresden steigen die Infektionszahlen, das Impfinteresse sinkt. Die Stadt will nun vor Baumärkten, Einkaufszentren und in Parks impfen.

Die mobile Impfaktion der Stadt Dresden startete bereits am vergangenen Wochenende. Vor dem Dynamo-Spiel und im Rahmen der Museumsnacht konnten sich Passanten am Hygiene-Museum spontan impfen lassen. Das Angebot wurde aus Sicht der Stadt gut angenommen. Fast 200 Menschen ließen sich impfen.

Auch in der Messe Dresden kann man sich jeden Tag zwischen 8 und 18 Uhr ohne Termin impfen lassen. Dort können sich auch Kinder ab 12 Jahren impfen lassen.

Mehr zum Thema Dresden