merken
Sport

Dresdner Profi wechselt sofort nach Asien

Handball-Zweitligist HC Elbflorenz hat den Vertrag mit Michal Kasal ohnehin nicht verlängern wollen. Jetzt steigt er noch eher aus - wegen eines lukrativen Angebots.

Michal Kasal (l.) wird nur noch ein Spiel für Dresden absolvieren. Danach spielt er Champions League - in Asien.
Michal Kasal (l.) wird nur noch ein Spiel für Dresden absolvieren. Danach spielt er Champions League - in Asien. © Lutz Hentschel

Dresden. Der letzte Arbeitstag von Michal Kasal in Dresden hat sich um gut einen Monat nach vorn verschoben. Der Handball-Zweitligist HC Elbflorenz wollte den im Sommer auslaufenden Kontrakt mit dem 2,07 Meter großen Tschechen nicht verlängern. Nun kam der Nationalspieler mit einer nicht alltäglichen Bitte auf den Tabellenvierten zu: Den Vertrag vorfristig zum 23. Mai aufzulösen.

Kasal liegt ein lukratives Angebot eines Vereins aus der Asian Club League Handball Championship - die Champions League im asiatischen Handball - vor. Den neuen Klub dürfen die Dresdner wegen rechtlicher Bedingungen nicht nennen. Der Kurzzeitvertrag zwischen dem Profi und seinem neuen Arbeitgeber wird vorerst auch nur bis zum 30. Juni gültig sein. Offenbar kann Kasal dort weitaus mehr verdienen als in Dresden.

Anzeige
Public Viewing im Bürgergarten
Public Viewing im Bürgergarten

Bestes Fußballwetter, eisgekühlte Getränke und Stimmung pur - der Bürgergarten Döbeln lädt alle Fußballfans am 19. Juni zum Public Viewing ein.

"Wir sind der Bitte von Michal nachgekommen. Er hat sie hier immer korrekt verhalten. Wenn er diese Chance wahrnehmen möchte, dann wollen wir ihm auch keine Steine in den Weg legen, da er uns nach der Saison ohnehin verlassen wird", sagte HC-Manager Karsten Wöhler und ergänzte: "Man bekommt in seiner Karriere nicht oft die Chance, bei einem solchen Turnier mitzuspielen. Daher wünschen wir ihm für dieses Turnier und für seine weitere, sportliche und private Zukunft viel Erfolg." Das Auswärtsspiel am Samstag in Wilhelmshaven wird der letzte Auftritt des Rückraum-Riesen für Dresden sein.

Weiterführende Artikel

HC Elbflorenz holt nächsten Sieg

HC Elbflorenz holt nächsten Sieg

Nach seiner Zwangspause durch positive Coronafälle und Quarantäne ist der Handball-Zweitligist wieder da - und holt in einer Mammutwoche die nächsten Punkte.

"Ich bin dem Verein sehr dankbar, dass er mir diese Möglichkeit einräumt. Die Entscheidung, die Mannschaft schon vor Saisonende zu verlassen, fiel mir keinesfalls leicht, da ich dem Verein und dem Team natürlich auch sehr dankbar für eine tolle Zeit bin, die ich hier in Dresden hatte", wird Kasal in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert.

Mehr zum Thema Sport