merken
Dresden

Umgestürzter Baum blockierte Verkehr in Dresden

Auf einer der Dresdner Hauptstrecken bis zum Nachmittag keine Straßenbahnen fahren. Schuld war eine 20 Meter hohe Eiche.

Mit schwerem Gerät musste die Feuerwehr anrücken, um den Baum zu beseitigen.
Mit schwerem Gerät musste die Feuerwehr anrücken, um den Baum zu beseitigen. © Tino Plunert

Dresden. An der Ecke Stübelallee/Lipsiusstraße musste die Feuerwehr am Freitagmorgen einen Baum beseitigen, der den Verkehr behinderte. Der Baum stand am Straßenrand neben der stadteinwärts führenden Fahrbahn der Stübelallee. Es handelte sich um eine Eiche. Sie war etwa 20 Meter hoch und der Stamm 60 Zentimeter dick, berichtet Feuerwehrsprecher Michael Klahre.

Der Baum kippte am Morgen aus noch unbekannter Ursache um. Er blockierte die Stübelallee stadteinwärts und beschädigte auch die Oberleitung der Straßenbahn. Die Feuerwehr wurde gegen 6.30 Uhr alarmiert und hatte etwa eineinhalb Stunden damit zu tun, den Baum zu zersägen und die Stücke zu beseitigen.

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Der Baum blockierte die Straße und zerriss die Oberleitung der Straßenbahn.
Der Baum blockierte die Straße und zerriss die Oberleitung der Straßenbahn. © Tino Plunert
Autos mussten eine Umleitung nehmen, die Straßenbahnstrecke ist blockiert.
Autos mussten eine Umleitung nehmen, die Straßenbahnstrecke ist blockiert. © Tino Plunert
Die Feuerwehr zersägte den umgestürzten Baum.
Die Feuerwehr zersägte den umgestürzten Baum. © Tino Plunert

Der Autoverkehr rollte seit etwa 8.15 Uhr wieder, die Straßenbahnen der Linien 1 und 2 konnten aber noch nicht wieder fahren. Laut Anja Ehrhardt, Sprecherin der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), wurden etwa 200 Meter Straßenbahn-Oberleitung beschädigt. Es dauerte bis gegen 14.30 Uhr, den Schaden zu reparieren. Die Linien 1 und 2 wurden in dieser Zeit zwischen Albert-Wolf-Platz und Schweriner Straße umgeleitet. Ersatzbusse fuhren zwischen Altleuben und Comeniusplatz. Um 14.43 Uhr teilten die DVB schließlich im Kurznachrichtendienst Twitter mit, dass die Strecke wieder frei ist. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden