merken
Dresden

Auto fährt an der Teplitzer in Haltestelle

Ein Autofahrer ist in die Bushaltestelle Corinthstrasse gekracht. Er soll Gesundheitsprobleme gehabt haben. Zwei Passanten wurden ebenfalls verletzt.

An der Teplitzer Straße ist ein Auto in eine Bushaltestelle gekracht.
An der Teplitzer Straße ist ein Auto in eine Bushaltestelle gekracht. © Roland Halkasch

Dresden. Auf der Teplitzer Straße hat es am Sonnabend einen schweren Unfall gegeben. Gegen 12.45 Uhr war ein Mercedes aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in die Haltestelle Corinthstrasse gekracht. Anschließend fuhr der 49-jährige Fahrer nach Polizeiangaben durch eine Hecke und stieß gegen einen Strom- und einen Telefonkasten und kam kurz vor einer Hauswand zum Stehen.

Eine 26-jährige Frau und ein 25-jähriger Mann, die an der Bushaltestelle standen, wurden dabei leicht verletzt. Sie konnten sich offenbar mit einem Sprung zur Seite retten.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Der verletzte Mercedesfahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach unbestätigten Angaben hatte der 49-Jährige gesundheitliche Probleme. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. Dabei werde auch geprüft, ob gesundheitliche Gründe eine Rolle spielen. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 30.000 Euro.

© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden