Dresden
Merken

Betrunkener Autofahrer überschlägt sich in Dresden

In der Nacht zu Sonntag fährt ein betrunkener Mann mit seinem Ford über die Albertbrücke in Dresden und kollidiert dann mit einer Ampel. Beim Überschlag wird er verletzt.

Von Erik-Holm Langhof
 0 Min.
Teilen
Folgen
Am Sachsenplatz in Dresden hat sich in der Nacht zu Sonntag ein Ford überschlagen und blieb auf dem Dach liegen.
Am Sachsenplatz in Dresden hat sich in der Nacht zu Sonntag ein Ford überschlagen und blieb auf dem Dach liegen. © Roland Halkasch

Dresden. Ein betrunkener Fahrer eines Ford hat sich in der Nacht zu Sonntag auf der Dresdner Sachsenallee überschlagen. Dabei sei er verletzt worden.

Nach ersten Angaben der Polizei vor Ort fuhr der Mann auf dem Sachsenplatz von der Albertbrücke kommend gegen 2.40 Uhr auf den Schienen der Straßenbahn weiter und überfuhr zunächst ein Straßenschild sowie eine Ampel. Dabei überschlug er sich und blieb an der Straßenbahnhaltestelle auf dem Dach liegen.

Reporterangaben zufolge wurde er verletzt und kam in ein Krankenhaus. Noch zuvor habe die Polizei bei dem Fordfahrer bei einer ersten Atemalkoholprobe einen Wert von 1,38 Promille festgestellt. Eine Blutentnahme sei angeordnet worden.

Zur Unfallstelle wurde neben dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Berufsfeuerwehr Dresden gerufen worden. Sie sicherte das Unfallauto sowie die Unfallstelle ab. Die Straßenbahnlinien 6 und 13 mussten zeitweise umgeleitet werden. Der Verkehrsunfalldienst der Polizei ermittelt nun zu den Hintergründen des Unfalls.

Anzeige
Das müsst Ihr erleben: US-Spitzenorchester in Dresden
Das müsst Ihr erleben: US-Spitzenorchester in Dresden

Vom 1. bis 4. September gastieren im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele drei hochkarätige us-amerikanische Spitzenorchester aus Cleveland, Philadelphia und Pittsburgh im Kulturpalast. Tickets gibt es hier!