Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

Frau in Dresden von Güterzug erfasst und lebensbedrohlich verletzt

In Dresden ist eine 20-Jährige am Sonntagabend beim Überqueren der Gleise am Haltepunkt Kemnitz von einem Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Die Bahnstrecke nach Coswig war für mehrere Stunden gesperrt.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Eine Frau ist in Dresden beim Überqueren der Gleise von einem Güterzug erfasst worden.
Eine Frau ist in Dresden beim Überqueren der Gleise von einem Güterzug erfasst worden. © Roland Halkasch

Dresden. Eine Frau ist am Sonntagabend in Dresden von einem Güterzug erfasst und lebensbedrohlich verletzt worden. Wie die Feuerwehr mitteilt, überquerte eine vierköpfige Gruppe gegen 23.10 Uhr die Gleise am Haltepunkt Dresden-Kemnitz.

Dabei bemerkten sie offenbar einen nähernden Güterzug, der mit Überseecontainern beladen war, nicht. Die Frau konnte das Gleis nicht mehr rechtzeitig verlassen und wurde von dem Zug erfasst.

Mit lebensbedrohlichen Verletzungen wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihre Begleiter, Männer im Alter zwischen 22 und 54 Jahren, blieben unverletzt, standen aber unter Schock und wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Nach dem Unfall war die Bahnstrecke zwischen Dresden und Coswig für mehrere Stunden gesperrt. Wie viele Züge insgesamt betroffen waren, konnte zunächst nicht gesagt werden.

Die Polizei ermittelt nun die Hintergründe des Unfalls. (SZ)