Dresden
Merken

Radfahrer stirbt bei Kollision mit Straßenbahn in Dresden

Eine Straßenbahn hat am Donnerstagmittag einen Radfahrer in Dresden erfasst. Er überquerte mit seinem Fahrrad die Schienen. Der 54-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Von Erik-Holm Langhof
 2 Min.
Teilen
Folgen
Eine Straßenbahn in Dresden hat am Mittag einen Radfahrer erfasst. Er erlag seinen tödlichen Verletzungen noch am Unfallort.
Eine Straßenbahn in Dresden hat am Mittag einen Radfahrer erfasst. Er erlag seinen tödlichen Verletzungen noch am Unfallort. © Roland Halkasch

Dresden. Ein Radfahrer ist bei einem schweren Unfall mit einer Straßenbahn am Donnerstag in Dresden gestorben. Der Zusammenstoß ereignete sich am Mittag gegen 12.40 Uhr am Fritz-Löffler-Platz.

Nach Angaben der Polizei war der 54-jährige Radfahrer auf der Bergstraße in Richtung Fritz-Förster-Platz unterwegs. Als er die Bahngleise an der Münchner Straße überquerte, wurde er von einer Straßenbahn der Linie 8 erfasst. Die Bahn fuhr stadteinwärts. Der 58-jährige Straßenbahnfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Trotz zügig alarmierter Rettungskräfte, kam für den Radfahrer jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle. Die Berufsfeuerwehr Dresden musste die Bahn aufwendig anheben, um anschließend den Leichnam zu bergen. Außerdem wurde die Unfallstelle vor umstehenden Menschen abgeschirmt.

Der Straßenbahnfahrer wurde aufgrund eines Schocks durch den Unfall medizinisch behandelt und anschließend vom Kriseninterventionsteam betreut. Der Straßenbahnverkehr der Linien 8 und 12 musste unterbrochen werden. Die Fritz-Löffler-Straße war für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

Der Unfalldienst der Polizeidirektion Dresden hat den Unfall aufgenommen und ermittelt nun zum genauen Unfallhergang.

Dabei bittet die Polizei um Unterstützung. Zeugen, die etwas dazu sagen können, insbesondere zur Ampelschaltung am Gleisübergang, werden gebeten, sich bei den Beamten unter der Telefonnummer 0351 4832233 zu melden.